Freiwilligenarbeit: Projekt „Mitenand“

Freiwilligenarbeit ist ein unverzichtbarer Beitrag an Mitmenschen und Umwelt, sie ist ein wichtiger Beitrag für die soziale Integration und Solidarität in unsere Gesellschaft.» Dieser Satz aus dem Leitbild von Benevol Zug zeigt, für was die bekannte Freiwilligenorganisation steht: Ohne Freiwilligenarbeit würde in unserer heutigen Gesellschaft vieles nicht funktionieren.

Gleichzeitig profitiert auch der Freiwillige von dieser Tätigkeit: «Freiwilligenarbeit bietet Einblicke in andere Lebensbereiche. Sie schafft neue Kontakte zu Mitmenschen, sie ermöglicht das Erlangen neuer Kompetenzen und Fähigkeiten und sie bringt Anerkennung, Spass und Befriedigung.»

Im Kanton Uri führt das Hilfswerk Uri das Projekt „Mitenand“ durch. Durch das Projekt „Mitenand“ werden Freiwilligeneinsätze im Flüchtlingsbereich ermöglicht und unterstützt. In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Roten Kreuz, Departement Migration in Altdorf gewinnt, rekrutiert und begleitet das Hilfswerk Uri Freiwillige, die Menschen aus dem Flüchtlingsbereich dabei unterstützen, sich im schweizerischen Alltag zurechtzufinden. Einsatzgebiete und zeitlicher Umgang können gemäss den individuellen Interessen und Möglichkeiten vorgesehen werden.

Flyer_mitenand ( 483 KB)

Ihre mögliche Aufgaben:

  • neu ankommenden Asylsuchenden die Örtlichkeiten näherbringen
  • Eltern und ihre Kinder auf Spielplätze begleiten
  • Deutschkenntnisse verbessern helfen
  • Freizeitaktivitäten planen und umsetzen
  • bei administrativen Aufgaben helfen
  • usw.

Ihre Aufgaben sind sinnvoll, gezielt und zeitlich begrenzt gestaltet, mit fachlicher Begleitung, Spesenentschädigung und Versicherungsschutz. Interessieren Sie sich für einen Freiwilligeneinsatz? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.