Glück in 10 Schritten

Das Glück im Leben ist heute auch Gegenstand der Forschung. Ökonomen, Psychologen und Soziologen untersuchen, wie glücklich wir sind und was uns glücklich macht. Die Wissenschafter bestätigen, was der gesunde Menschenverstand schon länger wusste und widerlegen aber auch liebgewonnene Glaubensgrundsätze. Das Wissenschaftsjournal «New Scientist» hat unlängst eine Liste mit den zehn «wissenschaftlich fundierten» Tipps zum Glück veröffentlicht. In aufsteigender Reihenfolge sind das:

  1. «Mach Dir keine Sorgen, wenn Du kein Genie bist.» (Gewicht 0)
    Ein hoher IQ macht nicht glücklicher, da klügere Leute zu höheren Erwartungen neigen, was die Lebenszufriedenheit mindert.

  2. «Verdiene mehr Geld – bis zu einem gewissen Punkt.» (Gewicht 0,5)
    Ein höheres Einkommen steigert die Lebenszufriedenheit, ab einem bestimmten Betrag allerdings nur noch sehr wenig bis gar nicht mehr.

  3. «Werde anmutig alt.» (Gewicht 0,5)
    Wenn Gesundheit und andere Faktoren wie etwa das Einkommen nicht abnehmen, sind ältere Menschen im Durchschnitt glücklicher.

  4. «Hör auf, Dein Aussehen mit anderen zu vergleichen.» (Gewicht 1)
    Der Vergleich mit Filmstars und Fotomodellen trägt ganz und gar nicht zum Glücklichsein bei.

  5. «Sei religiös, oder glaube an ein anderes System.» (Gewicht 1,5)
    Glaube und Vertrauen gibt dem Leben einen Sinn und Zweck und reduziert das Gefühl von Einsamkeit.

  6. «Biete Deinen Mitmenschen Hilfe an.» (Gewicht 1,5)
    Die Glücksforschung beweist: Freiwilligenarbeit macht glücklich.

  7. «Begehre weniger.» (Gewicht 2)
    Die Erwartungen zu senken ist ein effektiver Weg, die Lebenszufriedenheit zu erhöhen.

  8. «Schließe Freundschaften und betrachte sie als wertvoll.» (Gewicht 2,5)
    Soziale Beziehungen tragen wesentlich zur Lebenszufriedenheit bei.

  9. «Heirate.» (Gewicht 3)
    Heirat gibt Sicherheit und steigert unser Wohlbefinden – zumindest kurzfristig.

  10. «Nutze so gut wie möglich Deine Gene.» (Gewicht 5)
    Entwickle diejenigen Deiner Charakterzüge, die Dich glücklicher machen, und nutze die Talente, die Du hast.

In der Schweiz ist vor allem Professor Dr. Bruno Frey sehr aktiv im Bereich der Glücksforschung. Wer mehr über Glück und Wissenschaft erfahren möchte, dem sei sein Buch Glück. Die Sicht der Ökonomie empfohlen. Auf knappen 170 Seiten findet sich dort für den Laien ein guter Einstieg in die moderne Glücksforschung.