Sich nicht aufgeben

Die Krisen des Lebens meistern.

sich nicht aufgeben

„Mein Umfeld bestärkt mich und hilft mir, mich niemals aufzugeben.“ Janine, 22

Schock, Trauer und Traumata brauchen Zeit, um emotional verarbeitet zu werden. Es ist wichtig, sich diese Zeit zu nehmen, wenn wir sie brauchen und auch anderen in Krisensituationen zu gewähren. Wenn scheinbar nichts mehr geht, ist es gut, sich auf den vitalen Rhythmus (Ernährung, Atmung, Schlaf, Bewegung) zu konzentrieren. Ich bin nicht für alles verantwortlich. Ich habe das Recht, in Krisensituationen professionelle Hilfe zu holen und diese auch anzunehmen.

  • Gibt es für mich «Rettungsringe» in Krisenfällen?
  • Kenne ich Menschen, die gefährdet sind, sich selbst aufzugeben?
  • Wo gibt es professionelle Hilfe?
  • Ist mir meine Religiosität, mein Glaube, Hilfe in Krisensituationen?

Lesen Sie mehr dazu:
Webseite Suizidprävention
Volkskrankheit Depression
Depression – ein Mutmacherbuch